de
en
 

Hier soll geholfen werden: "Riders for Health Gambia"

Alle Mitglieder des Teams sind leidenschaftliche Motorradfahrer. Aus diesem Grund liegt es nahe ein soziales Motoradprojekt in Gambia zu unterstützen: Riders for Health. Prominente Unterstützer der Organisation sind die britischen Schauspieler Ewan McGregor und Charley Boorman, die im Jahr 2007 durch Afrika gefahren sind und ihre Erlebnisse in der Fernsehserie "Long Way Down" festgehalten haben.

In Afrika sterben Millionen von Menschen an leicht behandelbaren Krankheiten, weil sie keinen Zugang zur Gesundheitsversorgung haben. Hier schließt die Organisation "Riders for Health" eine Versorgungslücke. Denn die Non-Profit-Organisation bietet für die in Gambia arbeitenden Health Worker Fahrertrainings an, stellt ihnen Motorräder zur Verfügung und wartet die Fahrzeuge. So können die Health Worker nun wesentlich größerer Strecken zurücklegen und ihre Arbeit, z.B. Impfmaßnahmen und Behandlung von Krankheiten, effektiver und zuverlässiger gestalten.

Das Team wird die Versteigerungssummen der Motorräder, des VW-Bus sowie ihrer Fahrerausstattungen "Riders for Health" in Gambia für die wichtige Arbeit zur Prävention von Krankheiten in dem afrikanischen Staat zur Verfügung stellen.

 

 

Weitere Informationen zum Riders for Health e.V.
finden Sie [hier].